Phex Kinder

Seiten

Sonstige

Hier sind all jene gesammelt, deren Rolle für die Helden (noch) nicht groß genug ist, um genauer vorgestellt zu werden, aber die dennoch erwähnt werden sollen.

Orestes von Hartsteen

Um 998 BF geboren ist der offensichtliche Kämpfer ein Freund von Jarlak von Binsenbeck. Er glaubte nicht an einen Reitunfall seines Schwagers und Ratsmeisters der Reichsstadt Hartsteen Adhemar von Hartsteen-Beisweil. Nach der Übernahme der Stadt und dem Angriff seines Gutes Krallenwind durch Frankward von Hirschenroden zog er sich in den Feidewald zurück, um dort Angriffe auf Frankwards Leute durchzuführen. Bei der Befreiung der Reichsstadt half er, indem er in die Stadt eindrang und die verbliebenen gegnerischen Truppen angriff. Inzwischen hat er sein Gut zurück erlangt und ist abermals mit dem Schutz der Stadt beauftragt. Je länger die Helden mit ihm zu tun hatten, umso unliebsamer wurde ihm der eine oder andere von ihnen… was allerdings auf Gegenseitigkeit beruht.
Er war ebenfalls beim Heerzug gegen den Schwarzmagier in Appelhof dabei und eroberte das südliche Tor für den Angriff.

Xandros von Rabenmund

Der Ritter, der mit zwei Morgensternen gleichzeitig kämpft, war einer der Gewinner des Frühjahrsturniers zu Eslamsgrund. Die Helden trafen ihn danach auch noch in der Wildermark, wo er Jagd auf einen Oger machte.

Kedia von Sturmfels

Die offenbar nicht sehr wohlhabende Ritterin (*ca. 1005 BF, 1,92 Schritt, schwarzes Haar) ist den Helden auf der Hochzeit der von Mersingen und in einer Wegherberge auf der Reichsstraße von Hartsteen nach Rommilys begegnet. Sie ist wohl bestrebt eine bessere Jägerin zu werden und vor allem das Herz ihres Angebeteten Marbos von Greifstein zu erobern.

Sie half den Helden bei der Rückeroberung der von den Söldnern gestohlenen Handelswagen des Kontors Grebelsteen. Im Ingerimm 1030 BF nahm sie am Frühjahrsturnier zu Eslamsgrund teil.

Rukus Prutz

Der Händler, dem Hjoldar, Siff und Lucardus geholfen haben die Tochter Ludilla vor drei üblen Gesellen zu retten. Er war ihnen so dankbar, dass er versprochen hat, dass sie gern gesehene Gäste bei ihm wären. Er lebt in Gareth im Stadtteil Meilersgrund.