Phex Kinder

Seiten

Sumudan

Den unansehnlichen Mann mit den langen blond Haaren und einem ordentlich rasierten Bart, dessen linke Gesichtshälfte von einer Brandnarbe verunstaltet ist, trafen die Helden in dem Wald nahe Ebershag das erste mal. Er gab sich als Heiler Irian Helmisch aus; mit dieser Tarnung war er bereits einige Wochen zuvor im Dorf gewesen. Dadurch gelangte er an Blut und Haare, mit denen er den Dörflern Alpträume bescheren oder gar Duridanya vollständig kontrollieren konnte. Er war es, der die Orks durch seine Magie herbei gezwungen hatte und für weitere merkwürdige Vorkommnisse verantwortlich war, damit die Dörfler aus dem Wald heraus blieben. Dort wollte er einen Arkhobal bannen und den „Kraftfluss“ wieder in Ordnung bringen. Da die Helden die Orks vertrieben, verlangte er in sicherer Entfernung durch die Kontrolle von Duridanya deren Hilfe, nachdem seine Tarnung aufgeflogen war, um seinen Plan doch noch umzusetzen. Dafür versprach er die Unterstützung bei der Verteidigung von Ebershag. Gemeinsam gelang es den Dämonenbaum zu bannen.

Zwischenspiel

Die Last eines Druiden (Nahe des Dorfes Ebershag, 29. Travia 1031 BF)