Phex Kinder

Seiten

Finstermann

Wer oder was der Finstermann ist, war den Helden nicht bekannt. Sie trafen nach vielen Gerüchten über ihn zum ersten mal, als dieser Wulfbrand von Rosshagen und dessen Mannen angriff. Er beugte sich über den gerade bewusstlos gewordenen Baron und zog sich dann plötzlich zurück. Die Schattenkreaturen, die ihm offenbar dienen, griffen weiter an. In Schloss Randolphshall begegneten die Helden einer Illusion von ihm. Offenbar war er erbost über das Eindringen der Helden in das Schloss. Er zeigte ihnen Bilder vom zerstörten Zweimühlen. Anfangs taten die Helden dies als Ablenkung ab und kümmerten sich darum, das Schloss abzubrennen. Als sie in Zweimühlen ankamen, wütete der Finstermann gerade mit Söldnern unter Gilborn Höker in der Stadt. Nur mit größter Mühe und viel Glück konnte der Finstermann schließlich im Grafenschloss gestellt und besiegt werden. Doch eine Vision vom Finstermann kündigte von seiner Wiederauferstehung während der nächsten Namenlosen Tage.

Finstermann
Eine Skizze des Finstermanns von Adhemar, wie er ihn in seinen Alpträumen sah