Phex Kinder

Seiten

Olorand von Rabenmund

Hintergrund

Olorand von Rabenmund ist der Herr von Kornfelden. Er hat sich während der Fehde zwischen Geismar von Quintian-Quandt und der Stadt Gareth auf die Seite des Adligen geschlagen – seine Motive blieben bisher unbekannt, denn er schuldete Geismar keinen Lehnseid und keine Heeresfolge.

Während Geismars Angriffen auf die Außenbezirke Gareths im Herbst 1037 BF traf Olorands bannerpflichtige Bauernschar auf das Spießerbanner, in dem die Helden ihren Dienst versahen. Einige Tage später unterlag Olorand in der Schlacht am Mühlbach Quinn Loram in einem Duell und musste sich freikaufen.

Im folgenden Jahr belagerten die Helden Burg Kornfelden mit ihren Soldaten und konnten die Festung trotz erbitterter Gegenwehr nach etwa drei Wochen im Sturm erobern. Olorand geriet mit seiner gesamten Familie in garethische Gefangenschaft.

Olorand hat sich den Helden gegenüber als aufrechter und äußerst ehrenhafter Ritter, kompetenter Stratege und erfahrener Kämpfer erwiesen.